Radtouren 2007


Alpenüberquerung mit dem Rennrad auf der „Route des Grandes Alpes“

WM1-1
Rudolf Janzik, Wilfried Maier, Gustl Prinz, Siegfried Scheffold, Gerhard Schiele
WM1-1
hinten: Wilfried Maier, Gerhard Schiele, Gustl Prinz
vorne: Siegfried Scheffold, Rudolf Janzik
ME1-1
Michael Ertle
 

Auch dieses Jahr machten sich wieder sechs Radsportler des Sportclub Vöhringen (Michael Ertle, Rudolf Janzik, Wilfried Maier, Gustl Prinz, Siegfried Scheffold und Gerhard Schiele) auf zu einer über 700 Kilometer langen Rennradtour in die französischen Alpen. Die Strecke führte entlang der bekannten „Route des Grandes Alpes“ vom Genfer See durch die Provinzen „Savoyen, Hochdauphine, Hochprovence und Seealpen“ zum Mittelmeer.

Gestartet wurde in Thonon le Bains am Genfer See. Auf Nebenstraßen führte die erste Etappe über fünf kleine Pässe nach Beaufort am Fuße des Gormet de Roselend. Dabei mussten gleich 3400 Höhenmeter überwunden werden. Die nächsten drei Tage führte die Tour über eine Teilstrecke der heurigen Tour de France von Beaufort über Lancelebourg nach Briancon. Entlang des Stausees „Lac de Roselent“ wurde den Gormet de Roselend hochgefahren. Danach führte der Weg zum höchsten Alpenpass, dem Col de I’Iseran. Von Bourg St-Mauric durch Val-d’Isere über eine Strecke von 50km auf einer Höhe von 2770 Meter. Auf der Passhöhe war noch eine Temperatur von 3 Grad Celsius. Nach einer sehr kalten Abfahrt zum Quartier nach Lancelebourg ging es am nächsten Tag weiter nach Bourg-d’Oisians. Wieder ging’s bergauf. Der landschaftlich wunderschöne Col de la Croix de Fer führte die Truppe nach Bourg-d’Oisians. Am vierten Tag ging’s dann über den Col du Loutaret zum Tour de France Zielort Briancon. Dabei wurde auch ein Abstecher zum 2646 Meter hohen Col du Galibier unternommen. Am Denkmal von Tourgründer Henri Desgrange wurde zu Mittag gegessen, um anschließen nach Briancon abzufahren. Der 5. Tag sollte die Königsetappe mit 4300 Höhenmetern werden. Als erstes stand der Col d’Izoard an. Über die zerhackte Wüste des „Casse Desert“ und einer baumlosen Gerölllandschaft führte der Weg über die Passhöhe nach Guillestre. Auf der Abfahrt begann es dann aber stark zu regnen. Da eine Weiterfahrt zu gefährlich war, musste ein Teilstück mit dem Auto gefahren werden. In Sausieres konnte auf trockener Straße dann die Tour weiter gefahren werden. Jetzt führte der Weg über den Col de Restefond zum Col de la Bonnet. Der Col de la Bonnet ist eine Ringstraße mit einem Höhenunterschied von ca. 50 Metern und wird als höchste Alpenstraße mit einer Höhe von 2802 Meter bezeichnet. Hier hatten die Radler eine wunderbare Aussicht auf die Mondlandschaft der Seealpen. Es kamen dann aber immer noch 3141 Höhenmeter zusammen. Auf der letzten Etappe ging der Weg über eine kleine und sehr steile Straße hoch zum Col d’Adrian. Auf der Passhöhe kam dann aber eine böse Überraschung. Der asphaltierte Straßebelag wechselte apruppt in eine mit Geröll belegte Schotterstrecke ins Tal. Eine Weiterfahrt hätten die Rennräder wahrscheinlich nicht überlebt. Wieder wurden die Räder ins Auto gepackt, da eine Abfahrt mit dem Rad zu gefährlich gewesen wäre. In einer atemberaubenden Abfahrt brachte Michael Ertle die Truppe sicher an den Fuße des Col de Turini. Die Räder kamen wieder aus dem Auto. Jetzt war der letzte Pass zu überwinden. Der Col de Turini, bekannt durch die Rallye Monte Carlo mit der „Nacht der langen Messer“.

Etwas erschöpft, aber zufrieden und mit einem Gefühl der Selbstbestätigung über die erbrachte Leistung erreichten die Hobbysportler den letzten Zielort Sospel. Insgesamt wurden an sechs Tagen 718 Kilometer  und 17664 Höhenmeter zurückgelegt. Verletzungsfrei und ohne Plattfuß wurde bei einem guten Abendessen, französischen Wein und Lifemusik auf dem Marktplatz von Sospel über die Eindrücke der zurückgelegten Tour resümiert. Am nächsten Tag ist die sechsköpfige Gruppe dann mit dem Auto, das auch als Begleitfahrzeug diente, wieder nach Hause gefahren.

Höhenprofil:

Höhenprofil Tour 2007

Rennradtour Thonon - Menton 2007 "La Route des Grandes Alpes" vom 28.7. - 4.8.2007


Grandes Alpes
 

Teilnehmer:

Ertle Michael

 

 

 

Janzik Rudolf

 

 

 

Maier Wilfried

 

 

 

Prinz Gustl

 

 

 

Scheffold Siegfried

 

 

 

Schiele Gerhard

 

 

 

 

 

Etappe

 

 

1

Thonon

Beaufort

29.07.2007

 

 

 

 

2

Beaufort

Lanslebourg

30.07.2007

 

 

 

 

3

Lanslebourg

Alpe d' Huez

31.07.2007

 

 

 

 

4

Alpe d' Huez

Briancon

01.08.2007

 

 

 

 

5

Briancon

St Etienne de Tinee

02.08.2007

 

 

 

 

6

St Etienne de Tinee

Sospel

03.08.2007

 

Genfer See Roselent Iseran Fer Izoard Turini

Anfang